Bitte aktiviere JavaScript!

Insekten

07.09.15

Vielen Menschen schaudert bei dem Gedanken an fliegendes und krabbelndes Geziefer. Dabei sind viele kleine Tiere nützliche Gartenhelfer: Sie gehen auf Blattlausjagd oder bestäuben Obstbäume und Beerensträucher.

Zur Hilfsmannschaft gegen Ungeziefer gehören zum Beispiel Schlupf- und Grabwespen. Ihre Nachkommen dezimieren fleißig Schädlinge, denn die verschiedenen Arten legen ihre Eier in Schild- und Blattläusen, Zikaden, Blattkäferlarven oder in die Raupen von Kohlweißlingen. Darüber hinaus stehen Lilienhähnchen, Weiße Fliege und Kirschfruchtfliegen auf dem Speiseplan der Schlupfwespen-Larven. Raubmilben verspeisen hauptsächlich Pflanzenschädlinge wie Spinnmilben oder Brombeermilben. Raubwanzen, Spinnen und Laufkäfer vertilgen Rosenzikaden. Einige Weich- und Laufkäferarten sind außerdem natürliche Schnecken- und Raupen-Feinde.


In den kommenden Wochen werden wir hier viele Informationen zu dem Thema einstellen.