Bitte aktiviere JavaScript!

Unsere Ausfahrt am 21.09.2019

30.09.19

Einen Bericht über die diesjährige Vereinsausfahrt finden Sie hier.

Gartenfest 2019

08.08.19

Seit sehr vielen Jahren ist es eine Tradiotion im Verein, dass am ersten Augustwochenende dass jährliche Gartenfest auf dem Gelände des KGV Erholung in Reinsdorf stattfindet. Wie auch in den vergangenen Jahren startete das Gartenfest mit einem Kinderfest. Die Kleinen konnten sich an zahlreichen Attraktionen erfreuen oder an der Tombola das Glück versuchen. 


Um dem Fest einen musikalischen Rahmen zu bieten, war in diesem Jahr am Nachmittag eine Schlagerdisco statt. Die Tanzgruppe vom TSG Rubin Zwickau hat ebenfalls die Gäste erfreut.

 

Natürlich war auch für das leibliche Wohl unserer Gäste bestens gesorgt. Passend zum Programm gab es auch in diesem Jahr wieder den selbstgebackenen Kuchen unserer Vereinsmitglieder. Unsere Fischsemmeln, Roster und Brühletten konnten die zahlreichen Gäste ebenfalls überzeugen.

Der Vorstand des Kleingartenverein Erholung e.V. bedankt sich bei allen Helfern, Gästen sowie der Gemeinde Reinsdorf, die zum Gelingen unseres diesjährigen Gartenfestes beigetragen haben. Ohne die zahlreichen Helfer wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich.

Um ein solches Gartenfest zu organisieren ist eine umfangreiche Vorbereitung notwendig. Der gesamte Vorstand beschäftigt sich bereits anfangs eines jeden Jahres mit der Vorbereitung und Planung der größten Veranstaltung des Vereins.

Ein sehr großes Dankeschön geht auch in diesem Jahr an unsere zahlreichen Sponsoren, die uns jedes Jahr unterstützen.

Wir freuen uns, wenn wir Sie auch im kommenden Jahr wieder bei unserem Gartenfest als Gäste begrüßen können. 

Im Nachgang finden Sie einige Fotos dieser Veranstaltung. 

Artikel Freie Presse

07.08.19

Im Onlineportal der Freien Presse erschien kürzlich ein Artikel bezüglich unseres Gartenfestes.

Gerne verlinken wir diesen Artikel (bitte etwas nach unten scrollen), auch wenn dieser nicht ganz korrekt ist.

 

 

Gaststätte Erholung - Geschäftsjubiläum

19.07.19

Am 14.07.2019 feierte die Familie Mack ihr 7jähriges Geschäftsjubiläum in der Gaststätte Erholung. 

Diesem Anlass folgend wurde dem Koch der Vereinsgaststätte, Christian Kühnel,  für 5 Jahre gutbügerliche Küche, der "Goldene Stern des Vorstandes" verliehen. 

 

Gartenfest 2019

07.07.19

Geschehen in der Gemeinde Reinsdorf

05.07.19

Einige Vereinsmitglieder haben am Freitag, den 28.06.2019 den Weg in das Gewerbegebiet Reinsdorf gefunden. Dort war im Beisein von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, Bürgermeister Steffen Ludwig sowie weiteren Persönlichkeiten der symbolische erste Spatenstich für die Ansiedlung von Meleghy Automotive.

Die Meleghy Automotive ist Partner und Lieferant für die internationale Automobilindustrie, mit Schwerpunkt auf der Herstellung von Strukturbauteilen und ganzen Karosseriebaugruppen. Sie bietet ein umfassendes Know-How im Bereich der Blechumformung, der Fügetechnik, der Kunststofftechnik und der Oberflächentechnik.

Sie liefert Strukturbauteile, ganze Karosseriebaugruppen aus Stahl, Aluminium und Edelstahl, sowie Crashsysteme aus glasfaserverstärkten Kunststoffen (Composites) vorwiegend direkt an die Automobilhersteller, aber auch an namhafte Systemlieferanten.

Schrottsammlung

19.06.19

Unsere diesjährige Schrottsammlung findet vom 18.06.2019 bis zum 25.06.2019 statt. Wir bitten um rege Benutzung. Der Container steht am üblichen Standort (Westeingang des Vereinsgeländes). 

Vortrag zum Thema "Einbruchsschutz"

25.04.19

Medieninformation: 225/2019
Verantwortlich: Oliver Wurdak
Stand: 17.04.2019, 20:52 Uhr


Polizei hält Vortrag zum Einbruchschutz

Reinsdorf 
– (ow) Am Mittwochabend hielt Volker Flemig von der Polizeilichen Beratungsstelle der Polizeidirektion Zwickau in der Gaststätte „Erholung“ einen Vortrag insbesondere zum Thema Einbruchschutz. Damit folgte er einer Einladung des dortigen Kleingartenvereins.

Der Schutz vor Einbrüchen ist vor allem in der Jahreshälfte mit länger andauernder Dunkelheit ein Thema. Aber auch in nun wieder anstehenden Jahreszeiten mit kürzeren Nachtphasen sind Vorkehrungen geboten, um Einbruchsdiebstähle bspw. in Einfamilienhäuser, Geschäfte, Büros oder Gartenlauben zu verhindern bzw. zu erschweren. Oft gelangen die Täter im Schutze der Dunkelheit hauptsächlich durch Aufhebeln von Fenstern oder Türen in die Räumlichkeiten. Festzustellen ist dabei, dass häufig die betroffenen Objekte nur unzureichend gegen Einbruchsversuche geschützt sind. Aber auch Verhaltensweisen im Vorfeld wie die Minimierung von Anreizen für potentielle Einbrecher sind wichtig.

Zu all diesen Themen sprach Volker Flemig, unterstützt von seinem Kollegen Markus Meichsner und gab nützliche Hinweise. So besteht bspw. für Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich durch die Beamten der Polizeilichen Beratungsstelle der Polizeidirektion Zwickau über technische Vorkehrungen zur Verbesserung des Einbruchschutzes beraten zu lassen. Dieses Angebot ist für die Ratsuchenden zudem kostenlos. Auch sollten sich Bauherren bereits in der Planungsphase über sinnvollen und wirksamen Einbruchsschutz informieren, um spätere, zusätzlich Kosten verursachende Nachrüstungen zu vermeiden. Die Polizeiliche Beratungsstelle der Polizeidirektion Zwickau ist unter der Rufnummer 0375 560 853 301 erreichbar. Auch per E-Mail ist unter Angabe der eigenen Erreichbarkeit eine Kontaktvereinbarung an pbst.pd-z@polizei.sachsen.de möglich.

Im Rahmen des durch die EU geförderten Projektes zur koordinierten Öffentlichkeitsarbeit nahm zudem ein Vertreter der Polizeidirektion Chemnitz an der Informationsveranstaltung teil, um sich ein Bild von derartigen Präventionsmaßnahmen zu machen und Anregungen für die Tätigkeit im eigenen Zuständigkeitsbereich zu holen. 

Quelle: https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_64091.htm

Wasserversorgung

31.03.19

Voraussichtlich wird am 09.04.2019 die Brunnenwasserversorgung im Vereinsgelände wieder aufgenommen. Wir bitten im Beachtung, dass bis zu diesem Zeitpunkt alle Wasserhähne / Auslaufventile geschlossen werden.

Frühjahrsputz 2019

31.03.19

Am Samstag, den 30.03.2019 fand in der Gemeinde Reinsdorf vom 8:00 - 13:00 Uhr der traditionelle Frühjahrsputz statt.

Auch unser Verein hat sich, wie jedes Jahr, daran beteiligt. Im Rahmen des 1. Arbeitseinsatzes 2019 haben Vereinsmitglieder im Zeitraum vom 8:00 bis 12:00 Uhr Das Grundstück des Vereins sowie die angrenzenden Gebiete von Allerlei Unrat befreit.

Wir bedanken uns bei den teilnehmenden Vereinsmitgliedern für die gute Arbeit.

Veranstaltung

30.03.19

Wetter / 100jähriger Kalender

29.03.19

In den vergangenen Tagen wurden auf der Wetterseite einige technische Anpassungen vorgenommen. Ebenfalls wurden der 100jährige Kalender für dieses Jahr sowie eine Wetterprognose ergänzt.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit den neu gestalteten Seiten.

Baum - und Heckenschnitt

08.02.19

Gartenbesitzer und andere Hobbygärtner müssen sich beeilen: Hecken und Bäume dürfen nur noch bis zum 28. Februar geschnitten werden. Ab dem 1. März gilt bis Oktober ein bundesweites Verbot. Festgelegt ist das Verbot solcher Arbeiten im Bundesnaturschutzgesetz. (§ 39 BNatSchG)

Das Bundesnaturschutzgesetz regelt, dass das grundlose Schneiden von Hecken und Bäumen ab März verboten ist, da Bäume und Sträucher Lebensraum für Wildtiere und Pflanzen bieten. Der Lebensraum darf nicht zerstört werden - Ausnahmen sind besondere Gründe. Grundsätzlich verboten ist aber das "auf den Stock setzen" von Hecken, Bäumen und Sträuchern.

Sollten Vögel in einem Baum oder Strauch nisten, darf zu keiner Zeit ein Hecken- oder Baumschnitt vorgenommen werden.

Gartenbesitzer dürfen Bäume fällen, auch zwischen März und Oktober, wenn die kommunale Baumsatzung es gestattet. Kranke Gehölze dürfen immer entfernt werden. Kleinere Zuschnitte für Form und Pflege dürfen aber auch zwischen März und Oktober vorgenommen werden, allerdings nur, um den Zuwachs einzugrenzen. Die wild wuchernde Hecke etwas zurückschneiden, ist also auch im Sommer erlaubt. Aber Vorsicht: Immer nach Nistplätzen Ausschau halten!

Wenn die Verkehrssicherheit gefährdet ist, muss man hingegen tätig werden, also wenn ein Baum oder eine Hecke auf den Gehweg zu stürzen drohen oder nach einem Unwetter umgefallen sind.

Verstöße gegen das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) sind eine Ordnungswidrigkeit. Die Geldstrafe hierfür beträgt bis zu 10.000 Euro. 


Das Jahr 2019

01.02.19

Nun ist das Jahr 2019 doch schon einen Monat alt. Viele unserer Vereinsmitglieder nutzen die aktuelle Wetterlage um die ersten Arbeiten in den Gärten durchzuführen. Der Januar / Februar eignet sich sehr gut für den Baum- und Heckenschnitt, ebenso ist das Kalken der Beete bereits möglich. Einige Aussaten sind auch schon in den Gewächshäusern getätigt. In diesem Sinne wünschen wir allen Vereinsmitgliedern ein gutes Gartenjahr 2019.